Gerd J. Schneeweis

Autor & Schriftsteller

„Gebt mir Fakten – eine Meinung bilde ich mir selbst.“

Willkommen – Bienvenue – Welcome

2022

Neuerscheinung

Ein verheerender Bombenanschlag im Jemen ist der Auftakt zu einer Reihe mysteriöser Terrorakte rund um den Globus. Die Weltmächte sind verunsichert und alarmiert. Doch es gibt jemanden, der mehr darüber weiß. Der „Kleine Fritz“, Ex-Geheimdienstchef der DDR, hat einen unglaublich anmutenden Verdacht: Werden die fürchterlichen Anschläge mit einer Superwaffe aus Hitlers Geheimwaffen-Labor ausgeführt? Ein akuter Herzinfarkt hindert ihn jedoch daran, den Fall selbst zu klären. Sein Schweizer Freund HAB, dem er einst das Leben gerettet hatte, schuldet ihm noch einen Gefallen. Zusammen mit dem „Bozzetto-Team“ begibt er sich auf einen gefährlichen Weg, an dessen Ende der Tod warten könnte. Doch es gibt kein Zurück mehr, die geheime Formel für die Herstellung des alles vernichtenden Sprengstoffes muss gefunden und unschädlich gemacht werden, um die menschliche Zivilisation vor der drohenden Vernichtung zu retten! Bei der nervenaufreibenden Suche nach den Verstecken des SS-Superhirns Dr. Hans Kammler bleiben sie nicht lange allein. Es beginnt ein lebensgefährlicher Wettlauf gegen die Zeit und gegen das Netzwerk eines machtbesessenen Parteiführers sowie drei fanatische Jugendliche, die sich selbst zu Weltfriedensbringern ernannt haben. Um ihre Ziele durchzusetzen, setzen sie auf Gewalt. Das zwingt HABs Team, weit über die eigenen Grenzen hinauszugehen, denn die Gegner sind skrupellos. Nur wer Kammlers Formel besitzt, wird künftig die Welt regieren – oder diese mit einer einzigen Hyper-Bombe aus den Angeln des Sonnensystem sprengen …

Apokalypse

im September 22

Autor

Vita

Gerd J. Schneeweis und der BOZZETTO Michelangelos

Gerd J. Schneeweis ist ein ehemaliger in Deutschland bis 1996 tätiger Rechtsanwalt, der sich als Strafverteidiger mit dem Spezialgebiet „white collar crime“ einen Namen gemacht hatte. Seine erste Begegnung mit dem Bozzetto fand bereits vor über 30 Jahren im Rahmen eines solchen Mandates statt. Damit gehört er zu den wenigen Personen, den es vergönnt war, dieses sagenumwobene Gemälde persönlich in Augenschein nehmen zu können.

In der Folgezeit begegnete er diesem Entwurf Michelangelos immer wieder, ohne erkennbaren Grund, „einfach nur so“. Zufall kann man das wohl auch nennen – oder aber auch nicht…Jedenfalls wurde die Liste dieser seltsamen „Begegnungen“ immer länger und war vor allem stets verbunden mit weiteren dadurch ausgelösten „Ereignissen“.

Vielleicht war es erneut der Zufall, der ihn schließlich mit dem Schweizer Kunstsammler Hermann Alexander Beyeler zusammenbrachte. Auch Beyeler war zuvor dem Bozzetto begegnet – ebenfalls auf äußerst seltsame Art & Weise. Irgendwann und nach unendlicher, detailreicher Recherche, lag es dann schließlich „auf der Hand“, diese Ereignisse gemeinsam zu einem Roman zu verdichten. Einem Roman, der sich mittlerweile zu einer Trilogie entwickelt hat, ausgelöst durch immer wieder neue Ereignisse „rund um den Bozzetto Michelangelos“.

Der letzte Teil dieser Trilogie liegt jetzt vor Ihnen und wir wünschen unserer Leserschaft viel Freud bei dieser Lektüre. Natürlich haben wir manchmal in einigen Dingen bezüglich des Bozzetto auch unserer schriftstellerischen Fantasie freien Lauf gelassen.

Aber bitte denken Sie daran, dass sämtliche historischen Daten (bis in die Neuzeit hinein) wahr und faktenbasiert sind – auch wenn man das oft nicht glauben mag.

 

Work

Werke

Bozzetto

Der Fluch

G.A.R.S.

GeheimAkte RommelSchatz

Bozzetto

polnische Ausgabe

Apokalypse

Teil 3

schreibe mir einen

Kommentar

Frage, Kritik oder Lob,

ich freue mich über jedes Feedback!